Ziele der Landesplanung


Baden-Württemberg:
Das Projekt steht mit den Erfordernissen der Raumordnung in besonderer Weise in Einklang, da Ferienparks von Center Parcs erfahrungsgemäß neue Gäste in die jeweilige Region bringen, die gerade das spezielle Konzept von Center Parcs bevorzugen.
Der Ferienpark ermöglicht mit den überdachten Sport- und Freizeitmöglichkeiten auch eine ganzjährige Nutzung und damit eine Förderung des Tourismus auch außerhalb der Winter- und Sommerhauptsaison. Da erfahrungsgemäß ca. 60 % der Center Parcs Gäste Familien mit Kindern sind, wird auch dem Erfordernis familienfreundlicher Angebote in besonderer Weise Rechnung getragen.
Die Erfordernisse für Einzelhandelsgroßprojekte (2.5.2 Z und G des Regionalplans bzw. Ziffer 3.3.7. des LEP Baden-Württemberg) sind nicht einschlägig, da die vorgesehenen Läden zum Einen die Schwelle der Großflächigkeit von 800 qm Verkaufsfläche nicht überschreiten und zum Anderen nicht für die Allgemeinheit, sondern nur für Center Parcs Kunden zugänglich sind.
Darüber hinaus steht das Vorhaben entsprechend den lokalen Bedingungen insbesondere mit folgenden Planzielen des Landesentwicklungsplanes Baden-Württemberg (LEP BW) in Übereinstimmung:
Plansatz 2.4.3.3 G: Günstige Voraussetzungen für die Erholung und den Tourismus sollen genutzt und dafür erforderliche Infrastrukturangebote bereitgestellt werden.
Plansatz 3.4.3 G: Der Bedarf an Bauflächen ist vorrangig auf ehemaligen oder frei werdenden militärischen Liegenschaften zu decken, sofern diese grundsätzlich für eine Bebauung oder Nachverdichtung geeignet sind.
Plansatz 3.4.4 G: Größere Konversionsflächen, die sich für eine gewerbliche Folgenutzung eignen, sind vorrangig interkommunal zu nutzen.
Plansatz 4.3.5 G: Von Altlasten ausgehende Gefährdungen sind zu beseitigen.
Plansatz 5.4.1 G: Den gestiegenen Ansprüchen der Bevölkerung an Freizeit und Erholung ist durch eine bedarfsgerechte Ausweisung und Gestaltung geeigneter Flächen Rechnung zu tragen. Dabei sind die landschaftliche Eigenart und die Tragfähigkeit des Naturhaushalts zu bewahren, das Naturerlebnis zu fördern sowie eine bedarfsgerechte Anbindung und Erschließung durch öffentliche Verkehrsmittel sicherzustellen.  
 
Bayern:
Die Marktgemeinde Altusried gehört zum Stadt- und Umlandbereich Kempten (Allgäu) im ländlichen Raum. Gemäß Begründung zum Landesentwicklungsplan (LEP A II 3.8.1) ist den Stadt- und Umlandbereichen im ländlichen Raum eine besondere Rolle in ihrer Funktion als Impulsgeber für die Entwicklung des gesamten ländlichen Raums zugedacht. Ihre Standortvorteile sollen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen des ländlichen Raums genutzt werden. Hinsichtlich der Deckung des gehobenen Bedarfs ist die Marktgemeinde Altusried aufgrund der bestehenden sozioökonomischen Verflechtungen dem Mittelbereich des Oberzentrums Kempten (Allgäu) zuzuordnen.
© 2017 Stadt Leutkirch im Allgäunach oben



Mit freundlicher Unterstützung von brain at work Internetagentur Leutkirch  Internetagentur Leutkirch