Abwasserentsorgung

 


Die Schmutzwasserbeseitigung erfolgt über den Anschluss das städtische Kanalnetz mit entsprechender Behandlung auf der städtischen Kläranlage.
Der Betrieb der städtischen Kläranlage Leutkirch ist aufgrund der wasserrechtlichen Erlaubnis des Landratsamtes Ravensburg vom 18.06.2010 und der Änderungsentscheidung vom 21.07.2011 bis zum 31.12.2025 genehmigt. Mit dieser Erlaubnis wurde die Ausbaugröße der Kläranlage auf 100.000 EW und die Jahresschmutzwassermenge auf 3.000.000 cbm/a festgelegt. Der mit dieser Erlaubnis genehmigte Antrag des städtischen Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung vom 07.10.2009 führt den Nachweis, dass die Kläranlage Leutkirch die beantragten und genehmigten Ablaufwerte bei Berücksichtigung der zukünftig aus ihrem Einzugsgebiet zu erwartenden Schmutzfrachten einhält.
In der Prognose dieser Schmutzfrachten ist neben anderen entwicklungsperspektiven im gewerblichen und industriellen Bereich auch das Schmutzwasser aus dem geplanten Ferienpark Allgäu (Feriengäste und Beschäftigte) mit einem Belastungswert von 4.000 EW berücksichtigt. Dies entspricht einer erwarteten Schmutzfrachtmenge aus dem Ferienpark Allgäu von 160.000 m³/Jahr.
Für die zukünftige Entwicklung der Stadt Leutkirch im Allgäu stehen weitere Reserven zur Verfügung.
 
 Die Ableitung des Schmutzwassers erfolgt über den bestehenden städtischen Sammelkanal. Die Herstellung der erforderlichen Anschlussleitungen zum und im Ferienpark werden im Wege eines Erschließungsvertrags auf Center Parcs Allgäu GmbH übertragen.
Eine ordnungsgemäße Schmutzwasserbeseitigung des Ferienparks ist gewährleistet.
Die erforderlichen hydrologischen Gutachten und erschließungstechnischen Planungen sowie die für die Realisierung erforderlichen wasserrechtlichen Verfahren werden parallel zum laufenden Bebauungsplanverfahren durchgeführt.
© 2017 Stadt Leutkirch im Allgäunach oben



Mit freundlicher Unterstützung von brain at work Internetagentur Leutkirch  Internetagentur Leutkirch